Mit Freude und Kreativität die Welt gestalten lernen

Das Kinderkulturbüro e.V. ist eine gemeinnützige Initiative, die 2005 aus bürgerschaftlichen Engagement entstand. Mit Leidenschaft und Engagement entwickeln wir Kulturprojekte im Bereich Ausstellungen, Film- und Radioarbeit für Kinder und Jugendliche in Norddeutschland.

Mit unserer langjährigen Erfahrung bauen wir seit 2018 in den Bereichen Museums- und Medienarbeit dank der Förderung durch das Bezirksamt Eimsbüttel ein Kulturbüro für den Stadtteil Eimsbüttel auf. Unsere Themenschwerpunkte sind dabei „Wasser“ und „Maritime Welten“ in Geschichte und Gegenwart.

Mit Projekten wie der Ausstellung „Segel, Salz und Silberlinge. Seehandel in der Hansezeit“, die bis 2021 in acht norddeutschen Städten zu sehen sein wird, schaffen wir in einem stetig wachsenden Netzwerk Erprobungsräume in Museen. 

Spielerisch und ernsthaft zugleich ermutigen wir Kinder und Jugendliche, Neues kennenzulernen und auszuprobieren und dabei immer wieder das gemeinsam Machbare auszuloten. Die Sicherheit pädagogisch gestalteter Angebote unterstützt den Einzelnen, dem Unbekannten oder vermeintlich Fremden bereitwilliger gegenüberzutreten, einen Schritt darauf zuzugehen, es sich vertraut zu machen, Überraschungen zuzulassen und Toleranz und Großzügigkeit einzuüben.

Hinter jedem Projekt steht ein hoch engagiertes, kompetentes und individuell zusammengestelltes Team. In Kooperation mit anderen Bildungsakteurinnen und Künstlerinnen lernen wir dazu und geben unsere Erfahrungen weiter. Lernen Sie uns kennen! 

Uns verbunden

 

Hier herunterladen — Kinderkulturbüro Dokumentation

Was andere über uns sagen

„Das Schönste an der Zusammenarbeit ist, bei allen Projekten immer wieder die unruhigen Kinder zu sehen, die ihre Unruhe ablegen, sich dem Thema zuwenden und Interesse in den Augen haben - es ist faszinierend.“

Rainer Pasternak, Kulturreferent der Landeshauptstadt Kiel

 

„Das Praktikum beim Kinderkulturbüro hat mir die seltene Gelegenheit gegeben meine beiden Studienfächer praktisch miteinander zu verbinden. Ich habe einen sehr guten Einblick in die verschiedenen Arbeitsfelder und Projekte des Kinderkulturbüros bekommen.“

Sandra Awe, Studentin der Pädagogik und Europäischen Ethnologie/Volkskunde an der CAU zu Kiel

„Besonders an diesem Projekt war für mich, eine Trickfilmproduktion anregen und begleiten zu können, die wir dann nach Fertigstellung auch in der wunderschönen Sonderausstellung "Zwei Männer-ein Meer. Pechstein und Schmidt-Rottluff an Ostsee" (29. März bis 28. Juni 2015) allen Besuchern zeigen konnten.
Ebenso wertvoll für mich war, einen kurzweiligen vermittelnden Impuls von Schülern mit ihrer Lehrerin Frau von Diest an ihre Schule, ihren Direktor und letztendlich in Richtung Gemeinde geben zu können, wo der schaffensfreudige Sommeraufenthalt Pechsteins 1949 in Ückeritz scheinbar fast unbekannt war.“

„Ich bedanke mich für die absolut zuverlässige, kurzweilige, inhaltlich kompetente und herzliche Zusammenarbeit mit Frau Stark.“

Ines Darr, Leiterin der Bildung & Vermittlung im Pommerschen Landesmuseum Greifswald

 

„Das museumspädagogische Konzept war exakt auf die Inhalte unserer Ausstellung abgestimmt. Sämtliche Altersgruppen wurden berücksichtigt – die Durchführung des Schulklassenprogramms durch eine besonders fähigen Pädagogin hat das Interesse an unserer Ausstellung über die daran teilnehmenden Schülerinnen und Schüler hinaus auf die Familien ausgedehnt - die Besucherzahlen konnten durch die Mitwirkung des Kinderkulturbüros dadurch erheblich gesteigert werden. Das für uns produzierte Material war optisch und inhaltlich sehr ansprechend. Das Ergebnis hat uns absolut überzeugt.“

Dr. Angela Behrens und Elke Petter, Stadtarchiv Ahrensburg

„Kinderkulturbüro are passionate about inspiring young people with new media and bringing high quality creative opportunities to rural areas. It was a pleasure to be a part of this vision and were fantastic to work with.”

Laura Kloss, Chocolate Films London